Was sind Pellets?

Holzpellets gehören zu den biogenen Brennstoffen und haben daher als klimaneutraler Brenntsoff in den letzten Jahren massiv an Bedeutung gewonnen. Pellets sind kleine genormte zylindrische Presslinge, die aus Koppelprodukten der holzverarbeitenden Indutrie, wie Sägespäne- oder Hackschnitzel hergestellt werden. Sie enthalten keine chemischen Bindemittel und haben eine hohe Energiedichte. Zwei Kilogramm Holzpellets entsprechen etwa dem Wirkungsgrad von einem Liter Heizöl. Pellets ermöglichen deshalb eine gute Verbrennung mit hohen Wirkungsgraden und geringen Emissionen. Holzpelletöfen sowie Holzpelletheizkessel weisen beispielsweise deutlich niedrigere Kohlenmonoxid- und Staubwerte auf als andere Anlagen für Festbrennstoffe.

Grundsätzlich ist Holz - im Vergleich zu den fossilen Energien wie Erdöl und Gas - ein nachwachsender Rohstoff. Holzpellets bieten somit eine kostengünstige und umweltfreundliche Alternative zu den fossilen Brennstoffen.

ökologische Vorteile

Holzpellets verbrennen CO2 neutral, denn bei der Verbrennung der Holzpellets wird nur die Menge an CO2 in die Atmosphäre abgegeben, die das Holz im Laufe seines Pflanzenwachstums aufgenommen hat. 

ökonomische Vorteile

Immer wieder ist aus den verschiedensten Medien zu entnehmen, dass sich jeder der mit fossilen Energieträgern wie Öl und Gas heizt, sich in die Abhängigkeit von Ländern begibt, wo geopolitsiche Risiken massive Lieferprobleme und extreme Preisschwankungen verursachen können. Der Pelletpreis hat sich hingegen in den vergangenen Jahren als unabhängig und stabil erwiesen.

Brennstoffkostenvergleich

modern & komfortabel

Moderne Pelletheizungen zeichnen sich durch einen hohen Bedienkomfort aus und stehen Öl- und Gasheizungen in nichts nach. Denn ein vollautomatisches Fördersystem sorgt für einen reibungslosen Verbrennungsprozess. Dank seiner hohen Energiedichte benötigt der homogene Brennstoff ein geringes Lagervolumen. So sind Pelletheizungen mit einem Wirkungsgrad von bis zu 95 Prozent und mit einem Ascheanteil von 0,7 Prozent nicht nur sehr effektiv, sondern auch sauber.

Die Lieferung loser Pellets erfolgt ähnlich wie bei einer Ölheizung mit einem speziellen Silofahrzeug. Über einen Befüllschlauch werden die Pellets staubarm und sauber in den Lagerraum eingeblasen. Im Durchschnitt reichen drei bis fünf Tonnen aus, um ein Einfamilienhaus ein Jahr lang zu beheizen.  

Achten Sie auf Qualität.

Qualität ist messbar.
Unsere Premiumqualität schafft die Basis für Ihr störungsfreies und energieeffizientes Heizen. Überzeugen Sie sich selbst und sehen Sie sich hier unsere Analyseergebnisse ein.