Produkt & Leistung

Holzpellets ENplus lose oder als Sackware

Hanse- Pellet bietet Ihnen eine zertifizierte Produktqualität durch das ENplus Qualitätssiegel, das die seit 2010 gültige europäische Norm für Holzpellets umsetzt. Wobei der wesentliche Unterschied zwischen Norm und Zertifikat darin besteht, dass Normen nicht kontrolliert werden. Es handelt sich dabei um eine allgemein gültige Definition, an die Hersteller sich freiwillig halten.
Zertifikatgeber hingegen kontrollieren kontinuierlich die Einhaltung dieser Definition. Holzpellets, die nicht die geltenden Richtwerte erfüllen, sind zwar oft günstiger in der Anschaffung, können aber langfristig Heizung und Umwelt schädigen und die Heizkosten steigern.

Die Norm und das ENplus- Siegel sehen die Qualitätsklassen A1 und A2 vor, die verschiedenen Ansprüchen an die Qualität der Holzpellets haben. Klasse A1 ist die Premiumqualität für kleiner und mittlere Feuerungen. Sie weist den geringsten Aschegehalt und die strengsten Grenzwerte auf.
Die Klasse A2 ist für größere Industrieanlagen gedacht und darf somit einen höheren Aschegehalt besitzen. Nicht unter ENplus zu finden sind Industriepellets, für die das Zeichen EN-B vorgesehen ist.

Übersicht Parameter ENplus A1 und Hanse-Pellet

Übersicht Parameter ENplus und Hanse-Pellet
*Werte der externen Qualitätskontrolle Februar 2015

 

Weitere Prüfberichte finden Sie hier.

Weiterführende Informationen

Weiterführende Informationen zum Thema Holzpellets erhalten Sie auch auf der Webseite des DEPI (Deutsches Pelletinstitut) und dem DEPV (Deutscher Energieholz- und Pelletverband).

Sie finden dort umfassende Verbrauchertips und Auswertungen rund um das Thema "Heizen mit Pellets" - vom Anlagenkauf, über die richtige Pelletlagerung bis hin zu allgemeinen Marktdaten und Hintergrundsinformationen über die Herstellung von Holzpellets.

Zahlreiche weiterführende Informationen zu Pelletheizungen und ihren Einsatzgebieten hat auch der Ofenbauer ÖkoFEN zusammengestellt.

Zur Seite von ÖkoFEN