Pelletmarkt 2019 und Prognose 2020

2019 so viele Holzpellets wie noch nie – Kesselzahlen ziehen langsam nach.

Berlin, 27. Februar 2020. Im Jahr 2019 war ein leichter Aufwärtstrend in der Pelletbranche festzustellen, so der Deutsche Energieholz- und Pellet-Verband (DEPV). Ein Meilenstein war die Rekordproduktion von mehr als 2,82 Mio. Tonnen (t) Holzpellets, was einer Steigerung um 16,8 Prozent zum Vorjahr entspricht. 2,3 Mio. t Pellets wurden in 492.000 Pelletfeuerungen im Inland verbraucht, der Überschuss exportiert. Mit 34.650 Pelletfeuerungen ging der Zubau nur langsam um 4,3 Prozent voran. Insgesamt haben diese Anlagen 2019 rd. 3,45 Mio. t CO2 eingespart. Aufgrund der deutlich verbesserten Förderbedingungen für erneuerbare Wärme geht der DEPV für dieses Jahr von einem deutlich stärkeren Marktwachstum aus.

Für die komplette Pressemitteilung klicken Sie hier

Generell empfiehlt der Branchenverband den Bezug von zertifizierten Pellets. Etablierte und zertifizierte ENplus-Händler finden Verbraucher unter www.enplus-pellets.de.

Zurück